Hydro Ingenieure

sprachumschalter_gb.png

Neu bei den Hydros – CFD-Simulationen werden jetzt auch in Eigenregie durchgeführt.

Die numerische Strömungsmechanik (eng. Computational Fluid Dynamics, CFD) ist auf Grundlage der Erhaltungssätze für Masse, Impuls und Energie sowie der Lösung von nichtlinearen Differentialgleichungen in der Lage, strömungsmechanische Phänomene vollumfänglich zu beschreiben.

Durch die numerische Strömungsmechanik lassen sich Strömungen von Flüssigkeiten, Gasen und Flüssigkeits-Feststoff-Gemischen beschreiben. So findet CFD u.a. in der Automobil- und Chemieindustrie, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik sowie im Maschinen- und Bauingenieurwesen Anwendung.

Bei den Hydro-Ingenieuren wird die numerische Strömungsmechanik eingesetzt, um beispielsweise die Durchströmungscharakteristik und das Absetzverhalten von Regenbecken abzubilden und damit dessen Reinigungsleistung zu bestimmen. Des Weiteren wird CFD seit vielen Jahren eingesetzt, um zum Beispiel Nachklärbecken, Sedimentationsverhalten, Pumpen und belüftete Systeme, wie Sandfänge und Belebungsbecken, abzubilden mit dem Ziel, einer ganzheitlichen Systembetrachtung näher zu kommen (siehe auch z. B. Kolisch, Hobus, Alt und Armbruster, 2015).

Dabei dient CFD als Planungstool, um dem Auftraggeber ein einwandfrei funktionierendes und qualitativ hochwertiges Bauwerk zu garantieren.

Bei Fragen steht Ihnen unser Herr Schomaker-Loth M.Sc. gerne unter der Telefonnummer +49 (211) 44991-44 zur Verfügung.